Leistungen / Umschlaggüter

Wir bewegen alles

Hallenlagerung

Wir behalten den Überblick und lagern nach höchsten Standards

drucken

Zeiten ändern sich – Der Stadthafen Lünen im Wirtschaftswandel

Als der Stadthafen Lünen 1914 in Betrieb genommen wurde, diente er dem Kohleumschlag für das Bergwerk der Zeche Victoria. Der erste Jahresbericht 1917 dokumentierte einen wasserseitigen Umschlag von 174.251 Jahrestonnen. In den 60er-Jahren führten dann diese einseitige Ausrichtung, die Abhängigkeit von wenigen großen Kunden sowie der Rückgang des Kohleumschlags zum ökonomischen Engpass. Das Lagergeschäft wurde ausgebaut und Lagerhallen errichtet.

Seit 1961 ist der Stadthafen Lünen ein öffentlicher Hafen. 1975 übernahmen die städtischen Hafenbetriebe auch die Anteile der STUMM GmbH. Ab 1994 wurde der Hafen zum Recyclingstandort und für den Abfalltransport ausgebaut. Ein vielseitiges Dienstleistungsangebot und die zentrale Lage im östlichen Ruhrgebiet ließen den Stadthafen Lünen in den folgenden Jahren zu einer Anlaufstelle für Kunden unterschiedlicher Branchen aus ganz Europa werden.

Jahr Ereignis Foto
1912 Planung für den Bau eines städtischen Hafens als Kohlen-Umschlagplatz für die Zeche Viktoria
1914 Fertigstellung des Datteln-Hamm-Kanals (47,5 km Länge)
1914 Fertigstellung des Stadthafens
bis 1958 VAW-Lippewerk-Werkshafen und Flößerhafen für das Dampfsägewerk Haumann
ab 1961 öffentlicher Umschlagbetrieb, Lüner Hafenumschlag- und Speditions GmbH
1967 Bewirtschaftung durch die Stadtwerke Lünen,
Gründung der Stadthafen Lünen GmbH
1975 Übernahme des STUMM-Hafen-Anteils der Gebr. Stumm
seit 1994 Entwicklung zum Recyclingstandort mit mehr als 214 genehmigten Abfallarten nach EAK zum Umschlag, Lagern, Aufbereiten, Verwerten und Entsorgen
  • So erreichen Sie uns:

    Schiff
    Avise Schiffe
    hafenmeister@stadthafen-luenen.de
    Telefax +49 (0)2306 / 259028
    LKW
    Avise LKW
    spedition@stadthafen-luenen.de
    Telefax +49 (0)2306 / 259028
  • Stadthafen Lünen GmbH
    Buchenberg 12
    44532 Lünen

    Zentrale
    Telefon +49 (0)2306 / 208-0

    Speditionsbüro / Verwaltung
    Telefax +49 (0)2306 / 259028

  • Geschäftszeiten
    Mo. – Fr. 6.00 – 15.45 Uhr

    Außerhalb unserer Geschäftszeiten sind die Tore verschlossen.
    Schlüssel gegen Pfand
    Gebühr: 50,00 Euro

  • Ab 15.45 Uhr:
    Familie Richter:
    +49 (0)2306 / 208-520

    Bei deren Abwesenheit:
    Herr Hoischen:
    +49 (0)175 / 2275156

    Herr Audehm:
    +49 (0)175 / 2275152

english version
Kontakt